Von Einzelfällen spricht die Stadtverwaltung Frankfurt (Oder) am Montagmorgen. Die fünf neuen laborbestätigten Infektionen mit dem Coronavirus sind also nicht auf einen Infektionsherd zurückzuführen. Bei denjenigen, die sich in Quarantäne befinden, handele es sich um die entsprechenden Kontaktpersonen, erklärte Pressereferentin Kora Kutschbach auf Nachfrage. Am Freitag lag die Zahl der Personen in häuslicher Isolation noch bei 73, am Montag waren es 86.

71 mit Corona infizierte Personen gelten als genesen

Von Freitag auf Samstag kam ein neuer Corona-Fall hinzu, von Samstag auf Sonntag waren es drei und von Sonntag auf Montag war es ein neuer Fall. Damit sind seit Ende März 87 Frankfurterinnen und Frankfurter an Covid-19 erkrankt, 71 von ihnen gelten als genesen. Aktuell gibt es dementsprechend 16 aktive Fälle in der Stadt. Eine genesene Person ist von Sonntag auf Montag hinzugekommen.

Sieben-Tage-Inzidenz in Frankfurt (Oder) bei 20,8

Seit vergangener Woche führt die Stadtverwaltung auf ihrer Website neben der Tabelle mit Fallzahlen für Frankfurt (Oder) auch eine Information zur Sieben-Tage-Inzidenz. Dabei geht es um die Covid-19-Meldungen der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner. Der Grenzwert liegt bei 50, der Warnwert bei 35 Fällen. Frankfurt (Oder) hat aktuell einen Wert von 20,8. In der Ferien- und Reisezeit, erklärte Kora Kutschbach, sei das die Zahl, an der sich zunehmend orientiert wird.