Bevor es soweit ist, kommt er in dem Markendorfer Unternehmen noch in ein Vakuumtauchbad und anschließend für drei Stunden bei 140 Grad Celsius in einen speziellen Ofen - damit die Wicklung stabiler wird, wie Firmenchef Matthias Bär erklärt. 24 Mitarbeiter sind in seinem Unternehmen angestellt, das sich mit Wartung und Instandsetzung von Elektromotoren beschäftigt. Zu den größten Kunden gehört ArcelorMittal in Eisenhüttenstadt. Das Geschäft mit der Wartung langlebiger Elektromaschinen laufe zufriedenstellend, berichtet der Firmenchef, der das Unternehmen Anfang 2012 von Firmengründer Lothar Klähr übernommen hat. Neue Arbeitsfelder haben sich aus dem Ausbau erneuerbarer Energien ergeben: So wartet die Firma auch Biogasanlagen.