Wenzel König (M 9) durfte gleich zweimal auf das oberste Podesttreppchen steigen. Er siegte sowohl im Weitsprung und dies mit persönlicher Bestleistung als auch über 50 Meter. Den dritten Sieg steuerte Vivien Budek (W 11) bei. Sie gewann den Hochsprung (pBL) und legte noch zwei zweite Plätze über 60 Meter Hürden und 800 Meter nach.
Marc Unger (M 8), der erstmals über 800 Meter an den Start ging, konnte seine Premiere gleich mit einer silbernen Platzierung schmücken. Als Zweite und Dritte beendeten auch Lilly Thiessen (W 10), Valeska Zierold (W 11) und Jean-Paul Gawlitza (M 9) ihre Starts.
Die Staffel mit Vivien Budek, Valeska Zierold sowie den Brüdern Tim und Wenzel König vergab indes aufgrund eines verpatzten Wechsels eine mögliche Bronzemedaille.
Am Wochenende geht die Hallensaison für die Leichtathleten mit den Landestitelkämpfen der U12/14 zu Ende.