Dazu zählen auch minderjährige unbegleitete Flüchtlinge". Zum einen hätten die Stadtverordneten beschlossen, dem Bündnis "Seebrücke – sichere Häfen" nicht beizutreten. Zum anderen seien, schätzt die AfD, 6000 Euro pro Kind und Monat an Kosten zu veranschlagen. "Wer das Ganze dann finanziert ist grundsätzlich egal, weil es immer der deutsche Steuerzahler sein wird", heißt es in einer Pressemitteilung.