Eine 27-jährige Frau ist in Frankfurt (Oder) mit mehreren Stichen schwer verletzt worden.
Zeugen hatten die Polizei am Dienstagmorgen (24. Januar) in die Leipziger Straße gerufen. Hier waren aus einer Wohnung zuvor Geräusch zu hören gewesen, die auf einen handfesten Streit hingedeutet hatten. In der Frankfurter Wohnung fanden die Polizisten eine Frau, die Stichverletzungen im Bereich des Rückens erlitten hatte. Rettungskräfte brachten die Frau in ein Krankenhaus, wo ihre schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen behandelt wurden.
Ebenfalls in der Wohnung trafen die Uniformierten dann auf einen 24 Jahre alten Berliner, den sie festnahmen. Kriminaltechniker untersuchten den Tatort auf Spuren. Kriminalisten ermitteln nun zu den genauen Hintergründen der Tat.