"Hier werden wir uns auf zirka 1850Meter Höhe auf die EM vorbereiten. Wir werden nun bis zum 10.August trainieren, ehe es dann nach Zürich geht", berichtet Hagen Pohle, der seine erste EM bei den Männer bestreitet. Der Frankfurter war im Vorjahr U-23-Vize-Europameister geworden.
"Meine Form steht bisher schon sehr gut. So konnten ich zuvor schon im Trainingslager in Bulgarien wichtige Grundlagen legen. Jetzt werden nur noch kleine Spitzen gesetzt, um dann am 13.August topfit zu sein", sagt der 22-Jährige, der froh ist, die Hitze in Deutschland hinter sich zu haben. "Hier sind um die 20 Grad, ideal zum Trainieren", sagt Hagen Pohle. Bei der EM in Zürich will er "möglichst gut abschneiden und die deutschen Farben vertreten. Mit einer-Top-15-Platzierung wäre ich zufrieden. Habe aber auch nichts gegen einen besseren Rang."