So hatte es Seltenheitswert, dass es Marius Sperling (mJB) und Clemens Wilke (Schüler A) trotz guter Zeiten nicht in ihre Endkämpfe über 60 m schafften. Der 13-jährige Clemens sicherte sich aber über 60 m Hürden in neuer persönlicher Bestleistung (9,54 s) Platz 2.
Die größte Überraschung gelang Joshua Wegener (Schüler B). Er siegte über 60 m Hürden und wurde Dritter über 800 m. Der 12-Jährige zeigte damit, was er nach einem halben Jahr an der Cottbuser Sportschule inzwischen zu leisten vermag.
Während Matti Keller, Christopher Richter, Anouk Wegener und Marius bei ihren Starts in den ausnahmslos großen Teilnehmerfeldern zumeist im Mittelfeld landeten, schafften es die Frankfurter Männer mit guten Leistungen in ihren kleinen Gruppen aufs Podest. Dawid Schaffranke siegte über 200 m und wurde Zweiter über 60 m, während Oban Benoi Mumcuclu über diese Distanzen jeweils Dritter wurde.