Erwartet werden acht Theatergruppen aus dem ganzen Land, wie Mitorganisator Frank Radüg mitteilte. Die Bewerbungfrist läuft demnach bis September; anschließend sollen die Gruppen ausgewählt werden. Bereits fest stehe, dass mit jungen Schauspielern aus Italien, Polen und Slowenien auch drei internationale Gruppen beteiligt sein werden. Für Unterkunft und Verpflegung der Gäste soll im Eurocamp gesorgt werden.
Die 2011 zum siebenten Mal veranstalteten Theatertage finden zum zweiten Mal in Frankfurt statt. „Die Verantwortlichen werden alles daran setzen, dass die Finanzierung gesichert wird“, kündigte Frank Radüg an. Frankfurt sei bewusst als Austragungsort ausgesucht worden. Frank Radüg sprach von einem „wichtigen Beitrag zum Kleistjahr“. Frankfurt will 200 Jahre nach dem Freitod des Dichters mit einem Festjahr an seinen berühmten Sohn erinnern, der 1777 in der Oderstadt geboren wurde.