Bis zu 30 Stunden waren die Teilnehmer unterwegs, um zu dem Treffen in Frankfurt zu gelangen. Nach ihrer Ankunft begrüßten die Mitglieder des deutsch-polnischen Kompetenzteams die Gäste, erklärten ihnen das Eurocamp, zeigten ihnen ihre Zimmer und stellten die Hausordnung vor. Nach der traditionellen Eröffnung mit Fahnenweihe kamen die Teilnehmer zu einer Konferenz zum Thema „Gesellschaft – Gemeinschaft“ zusammen. Ergebnisse sollen morgen Vormittag im Rathaus öffentlich vorgestellt werden.
Auf dem Programm der nächsten beiden Wochen stehen unter anderem Länderabende, die jeweils von den teilnehmenden Delegationen ausgerichtet werden, Rad- und Kanutouren sowie verschiedene Workshops. Tagesausflüge führen die jungen Leute nach Lübben, Cottbus und Berlin. Am Sonnabend wird ab 18 Uhr das traditionelle Sommerfest gefeiert, zu dem auch Gäste aus der Stadt erwartet werden. Am 6. August endet das 12. Sommercamp der Partnerstädte.