Nichtsahnend war am 29. Dezember eine Mutter mit ihrem sechsjährigen Jungen in Frankfurt (Oder) unterwegs. Dann folgte ein Aufeinandertreffen, mit welchem wohl keiner der beiden gerechnet hatte. Ein Mann kam auf sie zu und schlug dem kleinen Kind urplötzlich mit der Faust ins Gesicht. Dabei kam es zu Verletzungen an der Nase, weswegen der Sechsjährige im Klinikum Markendorf versorgt werden musste.

Motiv bleibt bei der Gewalttat unklar

Bei dem Schläger handelte es sich um einen 27-Jährigen, der bereits mit Gewaltdelikten bei der Polizei bekannt wurde. Bislang ist unklar, was ihn zu seinem Handeln trieb. Er wird sich dafür nun erneut verantworten müssen.