Mit einer Boxkamera hat Roman Boichuk seinen Beitrag für das Festival „Art an der Grenze“ fotografiert. Das chinesische Modell aus den 60er Jahren, das er in den Händen hält, löst Staunen aus beim Publikum, das sich auf dem Bürgersteig der Kleinen Oderstraße 5 versammelt hat. Oderauen in Schwarz-Weiß hat er damit festgehalten. Besser kann man sagen: Inszeniert – teils mithilfe einer nackten Frau, die sich diskret an tote Baumstämme ...