Vivien Budek (W 10), auch eine erfolgreiche ESV-Schwimmerin, gewann in ihrem ersten Hürdenwettkampf gleich beide Läufe und sicherte sich damit die Maximalpunktzahl 18. Sie konnte zugleich mit 10,62 Sekunden eine persönliche Bestzeit verbuchen. Lea-Sophie Derling und Matti Keller (beide Altersklasse 12) versilberten ihre Starts und überzeugten auch mit ihren schnellsten Läufen in 10,49 Sekunden bzw. 10,48 Sekunden. Toni Ortelbach als Vierter (M 12) war im ersten Lauf sogar schneller als Matti, musste dann aber Lehrgeld zahlen.
Lea-Sophie Derling konnte ihr gutes Hürdenergebnis über die flachen 60 Meter wiederholen. Sie wurde hier ebenfalls Zweite mit zwei fast gleich starken Läufen (8,52 und 8,49 s). Matti Keller hingegen lief auf den undankbaren vierten Platz. "Alles in allem war es für unsere sechs jungen Sportler ein erfolgreicher Wettkampf", freute sich Trainer Horst Fröhlich.