Wie Ralf Großkopp, Fahrmeister in der Stadtverkehrsgesellschaft (SVF), informierte, verkehrt die Buslinie 987 deshalb von Neuberesinchen zum Spitzkrug-Multi-Center seit gestern ab Haltestelle Birkenallee wieder über die Robert-Havemann-Straße und Haltestelle Südring. Die Ersatzhaltestelle auf der Brücke Kopernikusstraße entfällt. „In der Gegenrichtung wird aber weiterhin die Umleitung über Südring und Pillgramer Straße benutzt, da der Baustellenbereich der Leipziger Straße zwischen Pillgramer- und Biegener Straße bis zur endgültigen Fertigstellung als Einbahnstraße ausgewiesen ist“, berichtete der SVF-Fahrmeister. Damit entfalle für den Nachtbus N1 auch weiterhin die Haltestelle Kräuterweg.
Erst wegen des vielen Regens, dann wegen der Schneemassen im Dezember konnte auf der Baustelle nicht weitergearbeitet werden. Die Autokarawane in Richtung Zentrum muss sich auch jetzt noch durch die Pillgramer Straße oder durch den Baumschulenweg quälen.
Diese Straße als Umleitungsstrecke zwischen Südring und dem Damaschkeweg ist seit Mitte September 2010 mit 
30 km/h-Schildern bestückt. Anwohner hoffen, dass die Tempo-30-Schilder wegen der Lärmbelästigung auch nach Beendigung der Baustellenarbeiten bleiben.