Mit vier goldenen, sechs silbernen und drei bronzenen Medaillen sind die Leichtathleten des SC Frankfurt von den offenen Lausitzer Hallenmeisterschaften aus Senftenberg heimgekehrt.
Von den drei Frankfurter Jungen der M 8 gewann jeder mindestens einmal: Im 50 m-Sprint belegten Wenzel König, Friedhelm Weigelt und Aaron Bertel die Plätze 1 bis 3. Beim Weitsprung siegte Friedhelm vor Wenzel und Aaron. Den 800 m-Lauf entschied Aaron mit 3:14,17 min klar für sich und verwies Wenzel auf Platz 2. Zwei zweite Plätze belegte Joshua Wegener (M 13) über 60 m Hürden und im 60 m-Sprint, der ein Jahr ältere Jonas Müller kam über 800 m auf Platz 3. Bei den Mädchen gewann Anouk Wegener (W 10) mit 1,00 m im Hochsprung, Silber ging an Valeska Zierold. Valeska konnte sich auch über zwei neue persönliche Bestleistungen freuen. Sie erreichte im Weitsprung 3,24 m (7.). Über 800 m lief sie 3:11,13 min und verpasste nur um wenige Zehntel einen Medaillenplatz.
Die anderen Frankfurter Leichtathleten - Aurelia Bickenbach, Vivien Zierold, Tim König und Lainey Holstein - bestätigten ihr aktuelles Leistungsvermögen und erreichten teilweise persönliche Bestleistungen.