Das teilte die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (MABB) mit. Eagle Broadcast war zuvor der Programmanbieter des Frankfurter Musiksenders Pure FM, der bis zum Jahreswechsel auf der Frequenz 98,0 zu hören war. Diese war bereits neu an den Berliner Sender 104,6 RTL vergeben worden. Auf Nachfrage teilte die MABB mit, dass RTL voraussichtlich im September in Frankfurt starten werde.
Beide Antragsteller für die nun neue Frequenz 91,7 haben sich außerdem auch auf ausgeschriebene DAB+-Kapazitäten beworben. Das Bürgerradio Slubfurt bewirbt sich mit demselben Programm wie für die UKW-Frequenz. Der größte Unterschied zwischen beiden Slubfurt-Programmen sei, so die MABB, dass es auf UKW vordergründig nur um ein Zeitfenster von sechs Stunden an vier Werktagen geht, mit aktuellen Sendungen zu lokalen Inhalten. "Auf DAB+ soll das gleiche 24-stündige Programm wie über Kabel und den Onlinestream gesendet werden." Eagle Broadcast hat sich mit dem Programm Pure Fm auch auf die DAB+-Frequenzen beworben, so wie weitere vier Bewerber aus Berlin. Der Medienrat der MABB befasst sich in einer der kommenden Sitzungen mit den Anträgen.