Vier Expertenbüros aus Dresden, Karlsruhe, Gorzow und Potsdam haben an der Studie gearbeitet. Vorgegeben war, dass sie unter anderem ein technisches Konzept, ein Verkehrs- und Betriebskonzept, eine Studie zur wirtschaftlichen Machbarkeit und ein Konzept zu den Auswirkungen auf die Stadtentwicklung liefern. Kosten lassen sich beide Städte die nun vorliegende Arbeit 180 000 Euro – zwei Drittel davon übernimmt Frankfurt, den Rest zahlt Slubice. Beide Städte hoffen, dass auch die Kosten der Studie bei Realisierung des Vorhabens über Fördermittel abgedeckt werden können.
Mit dem jetzt vorliegenden Gutachten wird die Einrichtung der grenzüberschreitenden Straßenbahnlinie empfohlen. Betreiber soll die Frankfurter Stadtverkehrsgesellschaft (SVF) sein. Die Gutachter raten, die Planungen jetzt voranzutreiben. Das Projekt solle in drei Teilen weiterverfolgt werden – in Sachen Finanzierungsmöglichkeiten, in Sachen Planung und in Sachen Recht und Steuern. Die Planer müssten sich jetzt mit der weiteren bautechnischen Planung der Straßenbahntrasse bis zur Erlangung der notwendigen Baugenehmigungen beschäftigen. Zum anderen sei die integrierte Verkehrsplanung Frankfurt (Oder)/ Słubice fortzuführen. Dazu wird vorgeschlagen, ein Integriertes Verkehrskonzept für die Nachbarstädte zu erarbeiten. Dieses Konzept soll die Grundlage für die weitere Entwicklung der Verkehrsinfrastruktur bilden.
Die Untersuchung zur wirtschaftlichen Machbarkeit habe gezeigt, dass eine finanzielle Förderung insbesondere der Investitionskosten unbedingt notwendig ist. Daher sei die Finanzierung zentrale Aufgabe im weiteren Vorgehen. Das Projekt sei aus Sicht der Gutachter sehr gut dazu geeignet, es als EU-Förderprojekt zu etablieren. Hier sei mit Hilfe auf der deutschen und auf der polnischen Seite ein geeignetes Fördervorhaben zu 
eruieren. Bereits die weiteren Planungen sind nach Möglichkeit finanziell zu fördern. Dabei sei der Pilotcharakter dieses grenzüberschreitenden ÖPNV-Projektes hervorzuheben. Schließlich müssten die auftretenden Fragen des Vergaberechts, des Steuerrechts, des Tarifrechts und weitere rechtliche Fragen, die zwischen Deutschland und Polen in unterschiedliche Weise bestehen, geklärt werden.
Das Gutachten unter 
http://oderlinie.wordpress.com