Was haben Lilo Wanders und David Friedrich gemeinsam? Beide waren zunächst Gast beim MOZ-Talk in Frankfurt (Oder) - Lilo Wanders im Frühjahr 2016 und David Friedrich 2017. Lilo Wanders übernahm dann im September 2016 die Moderation an der Seite der Journalistin Claudia Seiring. David Friedrich wird ab September 2021 auf der großen Bühne im Kleist Forum der Mann an der Seite von Lilo Wanders sein. „Ich freue mich riesig auf die gemeinsame Moderation mit Lilo Wanders, einfach weil das eine Person ist, die ich seit meiner Kindheit kenne, verfolge und schätze“, gibt er von sich preis.

Ein Faible für das Varieté und Hildegard Knef

Auf den ersten Blick seien sie eher unterschiedlich. „Aber wir haben viel mehr gemeinsam, als man vielleicht glauben mag“, betont der in München Aufgewachsene. Beide sind sie stark mit Hamburg verbunden und teilen die Liebe zum Kiez und zur Reeperbahn. „Wir sind beide absolute Bühnenmenschen und gleichzeitig privat eher etwas zurückgezogener. Außerdem habe ich ebenso ein Faible für das Varietè, also die ganze Aura um Marlene Dietrich, Evelyn Künneke oder auch in meinem Fall Hildegard Knef, das fasziniert mich schon immer, zieht mich an“, erzählt David Friedrich.
Youtube

Youtube David Friedrich moderiert künftig den MOZ-Talk

Den Frankfurtern ist er kein Unbekannter. Regelmäßig stand er in den letzten Jahren im Kleist Forum auf der Bühne, bei von der Märkischen Oderzeitung präsentierten Poetry Slams, die er vor ausverkauftem Haus moderierte, und bei Veranstaltungen für Erstsemestler der Europa-Universität Viadrina. Oder eben beim MOZ-Talk, wo er Lilo Wanders und Claudia Seiring kennenlernte. Und seitdem beide zu schätzen weiß. „Ich fühle mich geehrt, in Claudia Seirings Fußstapfen treten zu dürfen“, sagt der 30-Jährige.

Wenn man das Publikum gewonnen hat, ist es in Frankfurt (Oder) immer ein Fest“

Das Frankfurter Publikum empfindet er als immer dankbar und sehr ehrlich. „Die Leute hatten immer Lust auf die Veranstaltung. Entweder weil das einfach immer Menschen waren, die mit der richtigen, positiven Energie in die Sache reingehen oder vielleicht einfach nur wissen, wie man gut vorglüht“, sagt er schmunzelnd. Das sei ja auch wichtig, dass man sich nur beschwipst und nicht mehr, sonst könne es schnell unangenehm werden, für alle. So was habe er in Frankfurt (Oder) nie erlebt. „Im Gegenteil, ich hatte auch immer das Gefühl, dass das Publikum nicht zwingend gefällig ist, dass man die schon erstmal für sich gewinnen muss. Und wenn man das hat, dann war es immer ein Fest“, erinnert er sich an seine sechs Auftritte im Kleist Forum.

Ein Publikumsliebling in Frankfurt (Oder)

Dabei fing alles mit etwa 75 Zuschauern im Großen Saal an. Die Stimmung jedoch war an diesem Abend so als wäre der Saal ausverkauft gewesen. Dies sprach sich herum, und inzwischen bleibt bei seinen Auftritten selten ein Platz leer. Der Hamburger gehört zu den talentiertesten Bühnenpoeten des Landes und wurde in kurzer Zeit zu einem Publikumsliebling in Frankfurt. Bei seinen Solo-Shows verbinden sich Wortwitz, intelligenter Tiefsinn und treffsichere Analysen des aktuellen Zeitgeschehens. NDR-Zuschauer und Slam-Fans kennen ihn als Moderator oder Bühnen-Literaten. Ein Jahr lang moderierte David Friedrich im Kinderkanal auch das Format Kummerkasten.
Youtube

Youtube David Friedrich moderiert künftig den MOZ-Talk

David Friedrich freut sich auf spannende Gäste aus allen Bereichen beim MOZ-Talk. Vor allem aber über Leute aus dem alltäglichen Leben, die man nicht zwingend aus Film und Fernsehen kennt, die es aber einfach auch verdient haben, mal im Rampenlicht zu stehen. „Aber natürlich hätte ich auch nichts dagegen, den ein oder anderen Promi zu interviewen, von dem oder der ich eben auch Fan bin. Da gibt es genügend Leute aus Kultur und Sport, aber auch Politik, mit denen ich gerne mal ein bisschen schnacken würde“, betont er.
Youtube

Youtube David Friedrich moderiert künftig den MOZ-Talk

David Friedrich will nun mal eine Liste bei der Redaktion einreichen. „Und wir gucken mal, wen ich so kriegen kann“, ist er neugierig. Und mit viel Neugierde will er sich gemeinsam mit Lilo Wanders dann mit jedem Gast unterhalten. Das erste Mal am 15. September - beim 30. MOZ-Talk mit Musik, einer Koproduktion von MOZ und Kleist Forum.