Im „CityTreff“ – der deutsch-polnischen Netzwerkstelle in Frankfurt (Słubicer Straße 8) – wird es von Freitag bis Montag mehrere gemeinsame Aktivitäten geben. Senioren sind herzlich eingeladen, am Freitag von 10 bis 12 Uhr zu basteln. Am Sonnabend, ebenfalls von 10 bis 12 Uhr, findet ein Kreativworkshop für Familien statt. Um vorherige Anmeldung per E-Mail (iwona.karaban@slubice.pl) wird gebeten. Am Montag können Interessierte von 11 bis 13 Uhr Osterdekoration basteln und die saure Mehlsuppe „Żurek“ verkosten, die in Polen traditionell zu Ostern zubereitet wird.
Für Kinder aus Frankfurter und Słubicer Kindergärten gibt es eine besondere Möglichkeit, die Traditionen des jeweiligen Nachbarlandes erleben: Gemäß dem deutschen Brauch suchen sie gemeinsam Schokoladen-Ostereier und bemalen Eier nach polnischer Tradition. Ein Höhepunkt wird der Besuch des „Osterhähnchens“ sein, das den Kindern spielerisch die unterschiedlichen Ostertraditionen näherbringen wird. In einem Słubicer Kindergarten können die Kinder auch den polnischen Brauch „Śmigus Dyngus“ kennenlernen, bei dem man sich am Ostermontag mit Wasser bespritzt.
Die Veranstaltungen werden vom Frankfurt-Słubicer Kooperationszentrum koordiniert. Über das ganze Jahr verteilt werden immer wieder deutsch-polnische Aktionen  Frankfurter und Slubicer dazu einladen, die verschiedenen Bräuche kennenzulernen. Laut Sören Bollmann, der das Zentrum leitet, sollen damit vor allem Bürger erreicht werden, die im Alltag kaum grenzüberschreitende Erfahrungen machen. Weitere Termine sind u.a. der Kindertag, das Erntedankfest und der Weihnachtsmarkt. Gefördert werden die Aktionen aus dem Interreg-Programm Europäische Modellstadt.