Der 40-jährige Pole war der Polizei ohne Fahrerlaubnis fahrend ins Netz gegangen. Neben einer Strafanzeige die er hierfür erhielt, nahmen ihm die Beamten den Schlüssel des von ihm geführten PKWs Ford ab. Am Folgetag erschien der Mann dann auf dem Polizeirevier, um sein Fahrzeug wieder zu übernehmen. Mitgebracht hatte er einen Freund, der im Besitz einer Fahrerlaubnis war und angab das Fahrzeug fahren zu wollen.

Mann fährt dann neue Runde durch Frankfurt (Oder)

Kurze Zeit später, um 22:15 Uhr, staunten die Frankfurter Polizisten nicht schlecht, als sie den 40- Järhigen erneut am Steuer seines PKW sahen. Sie stoppten den Mann in der Lettischen Straße und stellten sowohl Fahrzeugschein, als auch den Schlüssel des PKWs sicher. Der Delinquent erhielt eine weitere Anzeige und durfte den Heimweg zu Fuß antreten.