Am frühen Morgen des 29.10.2020 stellten Mitarbeiter einer Wachschutzfirma fest, dass noch Unbekannte versucht hatten, in einen Einkaufsmarkt in der Cottbuser Straße in Frankfurt (Oder) einzubrechen. Auch bei einer nahegelegenen Bäckereifiliale konnten Hebelspuren und eine beschädigte Tür ausgemacht werden. In die Verkaufseinrichtungen sind die Täter nach ersten Erkenntnissen jedoch nicht gelangt.

Zeugen beschreiben Jugendlichen als Täter

Dafür konnten Zeugen eine sehr gute Personenbeschreibung der mutmaßlichen Einbrecher liegen. Bei einer Fahndung im Nahbereich fand sich dann auch ein Jugendlicher, auf den die Beschreibung passte. Der 14-Jährige hatte sogar noch Teile der Eingangstür zum Markt dabei.
Immerhin sind durch die gewaltsamen Bemühungen Schäden in einer Höhe von rund 1000 Euro entstanden. Der junge Mann wird sich nun erklären müssen. Dabei wird es auch um mögliche Komplizen gehen.