Im Tunnel zwischen Bahnhof und Dresdener Platz war es am Mittwoch (14. September), kurz vor Mitternacht, zu einem Raub gekommen. Ein 54-Jähriger war hier von zwei Männern geschlagen, gewürgt und beraubt worden. Anschließend hatte sich das Opfer an Bundespolizisten gewandt.
Landespolizisten aus Frankfurt (Oder) konnten dann im Zuge der Fahndung zwei hinreichend polizeibekannte Polen als Täter ausmachen und festnehmen. Zum Zeitpunkt der Festnahme trugen die Männer noch Gegenstände des Opfers bei sich. Mit den 29 Jahre (2,7 Promille) und 31 Jahre (3,2 Promille) alten Beschuldigten beschäftigt sich aktuell die Kriminalpolizei. Zudem wurde der 29-Jährige bereits mit zwei Haftbefehlen gesucht.

Frankfurt (Oder)