Gruppendynamiken können gefährlich sein. In Frankfurt (Oder) hat sie zu fünf verletzten Personen geführt: Nach dem Besuch der Diskothek „Kamea“ trafen auf dem Fußweg, Briesener Straße in Richtung Bahnhofstraße, zwei Gruppen aus insgesamt zirka 30 Personen aufeinander. Nach anfänglicher Streiterei nahm ein junger Mann ein Pfefferspray aus seiner Tasche und besprühte Personen aus der anderen Gruppe. Dadurch erlitten vier Personen Augenreizungen. Einer von ihnen musste ins Klinikum gebracht werden.
Ein zweiter junger Mann zog seinen Gürtel und schwenkte ihn bedrohlich, verletzte jedoch niemanden. Ein weiterer Mann schlug einer Person gegen den Kopf. Der dadurch verletzte Geschädigte wurde ambulant vor Ort behandelt.
Eine Motivation der Auseinandersetzung, die sich am Sonntagmorgen (29.5.) gegen 5 Uhr zugetragen hatte, konnte auch durch Zeugen vor Ort nicht geklärt werden. Die mit 0,34 und 0,92 Promille zu Buche stehenden 17- und 19-jährigen Männer wurden in Gewahrsam genommen und später den Eltern übergeben. Die Ermittlungen zum Sachverhalt dauern an.