"Frankfurts sechs Jugendeinrichtungen haben sich hierfür etwas Besonderes einfallen lassen. Unsere Familien-Stadt-Rallye ist so aufgebaut, dass es täglich von Montag bis Freitag an insgesamt sechs Stationen Freizeitangebote geben wird. Wer an diesen Angeboten teilnimmt, bekommt eine Stempelkarte", berichtet Ronny Diering. Wer innerhalb einer Woche mindestens fünf dieser Stempel gesammelt hat, kann an einer Verlosung mit originellen Präsenten teilnehmen. Die Stadt unterstützt diesen Ferien-Spaß mit 1100 Euro. "Ende des Monats Juli, exakt am 31. verlosen wir in der Zeit von 15 bis 17 Uhr die Preise. Dann startet im MehrGenerationenHaus auch ein Abschlussfest mit viel Remmidemmi, zu dem wir alle Teilnehmer schon jetzt herzlich einladen", ergänzt Thomas Klähn vom Jugendzentrum Omnibus Süd. Alle Angebote seien kostenfrei.

Slackline, Labyrinth und Windspiel

Die erste Rallye-Woche vom 29. Juni bis 3. Juli will vor allem Familien mit Kindern bis zum 9. Lebensjahr ansprechen. Von 9 bis 11 und 12 bis 14 Uhr lädt die Frankfurter Sportjugend zu Sport und Spiel ein. "Wir bieten – ähnlich dem Seiltanz –  Slackline an und manche Koordinationsspiele. Spiel und Spaß stehen auf der Tagesordnung", blickt Frederic Jürgensen voraus. Im Club  Omnibus Süd (10 bis 16 Uhr) geht es um das gemeinsame Gestalten eines Windspiels auf der Wiese. Ein Murmel-Labyrinth lockt im CVJM-Jugendzentrum (13 bis 16 Uhr). "Kreativer Hering" lautet das Motto des Bastel-Nachmittags im Mikado (14 bis 18 Uhr). Ronny Diering informiert weiter: "Die künstlerischen Werke unserer kleinen Ferien-Künstler werden die Wunschbaumallee in der Bischofstraße in der Innenstadt schmücken."
Jeweils von 10 bis 16 Uhr öffnen ab kommenden Montag das Freizeitzentrum Nordstern (Töpfern) mit der Kletterhalle (Familien-Team-Parcours) und der Jugendclub Chillerstreet. "Wir werden mit den Kids Blumensaat-Bomben herstellen", erläutert Vanessa Schultke. "Dahinter verbirgt sich das Ausbringen sogenannter Saat- oder Samenbomben, eine stabile Mischung aus Erde, Nährstoffen und Samen." Besonders Kinder hätten viel Spaß am Zusammenrühren, Formen und Abwerfen der Saatkugeln und lernten nebenbei Wissenswertes über die Zusammenhänge der Natur. Über die weiteren zwei Rallye-Wochen für Familien mit Kindern bis 13 Jahren bzw. mit Jugendlichen wird der Stadtbote zeitnah informieren.

Rallye-Orte und Anlaufstationen

Hier ein Überblick über die Anlaufpunkte der Rallye:
MehrGenerationenHaus Mikado, Franz-Mehring-Straße 20; Telefon 0335 3871897; Verantwortlicher: Ronny Diering
Frankfurter Sportjugend, Parkplatz auf dem Hof der VHS (Gartenstraße 1); Telefon 0172 5846339; Verantwortlicher: Frederic Jürgensen
Omnibus Süd, Galileistraße/Konstanin-Ziolkowski-Allee; Telefon 0152 28842575; Verantwortliche: Thomas Klähn & Nicole Ewert
Jugendclub Chillerstreet, Platz der Begegnung 3; Telefon 0152 22739769; Verantwortliche: Vanessa Schultke & Dennis Adam
Freizeitzentrum Nordstern, Bergstraße 123, Kletterhalle Südring 59; Telefon 0151 40738196; Verantwortlicher: Uwe Drusst
CVJM Jugendzentrum, Lindenstraße 8; Telefon 0335 5007777; Verantwortliche: Norman Rossius & Sarah Thiele