Ralf-Rüdiger Targiel lädt im 144-seitigen historischen Bildband den Leser zu einem Streifzug durch mehr als 140 Jahre Stadt- und Ateliergeschichte ein. 135 bislang weitgehend unveröffentlichte Fotografien - aufgenommen von den drei Generationen Fotografenmeistern der Familie Fricke und bisher unbekannte Bestandteile des Frankfurter Stadtarchivs sowie zahlreicher Privatsammlungen - sind zu sehen. Sie dokumentieren die Entwicklung von Stadt und Unternehmen. Ein Bildband, so die erste Einschätzung der Besucher, der zum Erinnern sowie Neu- und Wiederentdecken einlädt.
Im ersten Teil des Bildbandes wandelt der Leser auf den Spuren der Fotografenfamilie Fricke. Fotografenmeister Otto Fricke, einst Mitarbeiter im Atelier des erfolgreichen Fotografen Leopold Haase, übernahm nach wenigen Jahren das Geschäft seines Vorgesetzten und schuf einen über ein Jahrhundert erfolgreichen Familienbetrieb. Zahlreiche Bilder und informative Texte dokumentieren das Leben und vor allem das Schaffen der Frickes. Otto Fricke war der Großvater von Martin Fricke.
Der zweite Teil des Buches ist ein Spaziergang durch das historische Frankfurt. Der Bildband vermittelt einen Eindruck von Wandel und Beständigkeit der Grenzstadt. Bauwerke wie das Rathaus und die Marienkirche sind bis heute erhalten, während andere Platz für Neues machen mussten. Der Leser beobachtet die Entwicklung der Stadt von 1903 bis heute und ist Zeuge der Zerstörungen durch den Zweiten Weltkrieg sowie des Wiederaufbaus in der Nachkriegszeit. Panoramaaufnahmen wie die des Rathausplatzes, die den gleichen Ort im Abstand mehrerer Jahrzehnte zeigen, spiegeln die Veränderungen besonders anschaulich wider und lassen längst Vergessenes erneut aufleben.
Ralf-Rüdiger Targiel, Jahrgang 1953, kam nach dem Studium der Geschichte und Archivwissenschaft 1975 nach Frankfurt und leitet seit 1976 das Frankfurter Stadtarchiv. Er ist zugleich stellvertretender Vorsitzender des Historischen Vereins und Vorstandsmitglied des Vereins zur Erforschung der Geschichte der Viadrina.
ISBN 978-3- 95400-008-1