Den ersten Vize-Meistertitel für ihren Verein ertanzten sich bei den Kindern II D Maksym Drozdovskyi und Evelina Thaens. Marcel Wroniewicz und Leni Glatzel wurden in der gleichen Klasse Dritte.
Bei den Jugendlichen schickte der 1. TSC Frankfurt sieben Paare auf das Parkett. Mit dem zweiten Platz in der Jugend B gelang Josie Brandt und Jason Pierenz zugleich der Aufstieg in die Klasse A. Sie durften auch in diesem Wettbewerb starten und wurden hier sofort Landesmeister.
Korndörfer/Rybinska klasse
Auch die Erwachsenen stellten  Landesmeister. Gleich drei Titel ertanzte sich das Paar Falk Korndörfer und Katarzyna Rybinska. Sie siegten in der Hauptgruppe II D, in der Hauptgruppe II C und bei den Senioren I D. Mehr noch: In den Klassen II D und I D behaupteten sie sich in den verschiedenen Runden auch gegen die starken Berliner Paare und wurden Turniersieger.
Das Senioren-Paar Georg Winzer und Edda Tuchscheerer-Erhardt ertanzte sich den Vize-Landesmeister in der HauptgruppeII D und Senioren I D. Dirk und Ramona Vogel wurden Landesmeister in den Senioren-Klassen II D und III D. Bei den Senioren III D schafften sie zugleich den Turniersieg und gleichzeitig den Aufstieg in die C-Klasse. Bei den Senioren III C ertanzten sich  Dirk und Ramona Vogel den Vize-Landesmeistertitel.
Stefan Scholz und Anna Lunk erreichten in der Klasse Senioren II C nach einer Vorrunde mit 12 Paaren neben fünf Berliner Paaren als einzige Brandenburger die Finalrunde und wurden verdient Landesmeister. In derselben Klasse wurden nach langer Tanzpause Wilfried Kulla und Regina Böhme hervorragende Dritte der Landeswertung.
Mit der Senioren-III-S-Klasse endeten die Meisterschaften überraschenderweise mit dem größten Starterfeld der Landesmeisterschaften: Sechs Brandenburger und 22 Berliner Paare zeigten hochklassige Tanzleistungen. Das Frankfurter Tanz-Ehepaar Frank und Marina Fleschner schied hier nach der ersten Runde aus.