Aufatmen für Tram- und Autofahrer: Ein Ende der Bauarbeiten an den Straßenbahngleisen in der August-Bebel-Straße ist absehbar. Seit Beginn dieser Woche erhalten die neuen Straßenbahngleise ein Bett aus Beton. Vorher wurden die Schienen in Gummi gebettet, um so ein ruhiges Fahren zu gewährleisten.
Die 200 Meter lange Strecke zwischen der Rathenaustraße und der Haltestelle Immenweg wurde seit Ende August erneuert. Dafür musste die Straße auf diesem Abschnitt bis zum Westkreuz gesperrt werden. Autos und Straßenbahnen werden seit Baubeginn am 22. August umgeleitet. Für Busse, die den Ersatzverkehr für die Bahnen übernehmen und Anlieger wurde eine Ampelanlage aufgebaut.
All die Unannehmlichkeiten für Tram- und Autofahrer haben nun ein absehbares Ende. Aller Voraussicht nach und wenn die Bauarbeiten planmäßig abgeschlossen werden können, wird die Straße am Montagabend wieder freigegeben. Anwohner werden dann überprüfen können, ob die Gleise tatsächlich ein leiseres Fahren ermöglichen.