Ein tragisches Unglück hat sich am Sonntagmittag in Booßen, einem Ortsteil von Frankfurt(Oder) ereignet. Bei Temperaturen von mehr als 35 Grad war in der Kleinen Straße, einer Parallelstraße der B1/5, ein 50 Jahre alter Radfahrer gestürzt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatten Zeugen den leblos am Boden liegenden Mann gegen 13 Uhr gefunden und ihn bis zum Eintreffen der Rettungskräfte versucht zu reanimieren.

Zur Ursache des Unfalls wird noch ermittelt

Doch die Hilfe war vergebens. Der aus einem Dorf in der Nähe von Seelow stammende Radfahrer verstarb noch am Unfallort.
Einen anderen Unfallbeteiligten gab es nach bisherigen Erkenntnissen nicht, erklärte ein Sprecher der Polizeidirektion Ost. Ob der Sturz oder möglicherweise gesundheitliche Probleme zum Tod des Radfahrers führten, wird derzeit geprüft.