Nur wenige Monate alt und bereits verunstaltet: Das im Rahmen des diesjährigen deutsch-polnischen Festivals „Unithea“ am Sockel der Oderbrücke angebrachte Werk des Künstlers P. Banause ist mit Sprüchen und Graffiti beschmiert worden. Unter anderem ist dort zu lesen „Fuck da Police“. Eine Anzeige liegt der Polizei bisher nicht vor.

Frankfurt will sich kümmern

„Die Kulturreferentin, Jenny Friede, setzt sich zur Reinigung mit dem Trägerverein und dem Künstler in Verbindung“, so die Reaktion der Stadt auf Anfrage zum Umgang mit den Beschmierungen des Kunstwerkes. Termin offen.
Das P. Banause Bild zeigt eine junge Frau, die ein Kissen umarmt. Mittlerweile sind an der Unterseite des Graffiti mehrere Schriftzüge mit mehr oder weniger verständlichen Inhalt zu sehen.