Gleich sechs Falschfahrer, davon vier Lkw und zwei Pkw, zogen Polizisten am Mittwoch, 28. Juli um kurz nach Mitternacht, aus dem Verkehr. Nach bisherigen Erkenntnissen waren sie an der Anschlussstelle Frankfurt/West über die eigentliche Abfahrt auf die Autobahn aufgefahren und hatten so versucht entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung zur Anschlussstelle Müllrose zu gelangen.
Hier machte die Polizei den sechs Osteuropäern jedoch einen Strich durch die Rechnung, ließ die Fahrzeuge umdrehen und leitete Strafverfahren gegen die Männer im Alter zwischen 46 und 67 Jahren ein. Sie durften sich im Anschluss am Ende des Staus anstellen.