Die Halbzeit-Bar wird in Frankfurt (Oder) bis Jahresende dicht gemacht. Wegen des Verbots, Alkohol ab 23 Uhr nicht mehr ausschenken zu dürfen, entschloss sich Betreiber Thomas Wolff die Bar bis Anfang Januar zu schließen.

Umsatz bricht weg

„Am Wochenende wird der meiste Umsatz bis etwa 2 Uhr nachts gemacht. Das würde ohne Alkohol ab 23 Uhr nicht statt finden“, sagt der Unternehmer und Stadtverordnete zur Begründung.
Bereits in den letzten Wochen hielten sich seine Gäste mit Besuchen zurück. Eventuell macht er die Bar nochmal auf, wenn der Weihnachtsmarkt statt findet.
Mehr zu Corona und den Folgen in Berlin und Brandenburg lesen Sie auf einer Themenseite.