Die Brandenburger Polizei hat einen hilflosen Senior aus Hamm (Nordrhein-Westfalen) gerettet, der in der eiskalten Nacht zum Samstag auf einer Umgehungsstraße bei Fürstenwalde (Oder-Spree) herumirrte. Nachdem aufmerksame Bürger die Polizei alarmiert hatten, trafen die Streifenbeamten auf den 85-Jährigen, der nicht gewusst habe, wo er sich befand, teilte die Polizei am Sonntag mit.
Dabei kam heraus, dass die Polizei den Senior bereits am Tag zuvor im Auto wegen seiner auffälligen Fahrweise auf der Autobahn A12 gestoppt hatte. Weil der 85-Jährige offensichtlich hilflos war, wurde er in einem Hotel untergebracht und über die Kollegen in Hamm der Sohn des Mannes informiert.
Dieser konnte seinen Vater jedoch erst am Samstag abholen, nachdem der 85-jährige die Nacht in einer gut geheizten Zelle auf der Polizei-Wache in Fürstenwalde verbracht hatte. Der Mann habe selbstverständlich bei geöffneter Zellentür schlafen können und sei von den Beamten pflegerisch umsorgt worden, hieß es.