Die Eisenbahnstraße in Fürstenwalde ist ab Montag zwischen Otto-Nuschke- und Seelower Straße voll gesperrt, weil dort ein Abwasseranschluss hergestellt werden soll. Das hat Stadtsprecherin Nadine Gebauer mitgeteilt.

Bushaltestelle wird nicht angefahren

Die Sperrung dauert voraussichtlich bis Mittwoch, 16. Dezember, an. Lieferverkehr könne die Baustelle jedoch von der Seelower Straße bis zur Baustelle befahren. Die Bushaltestelle „Am Stern“ wird während der Sperrung nicht angefahren.