Erst hatte er getrunken, dann setzte er sich ans Steuer: Am 9. Februar, gegen 19.35 Uhr, wurde der Polizei ein Verkehrsunfall in Rauen gemeldet. In der Ketschendorfer Straße war ein Mann mit seinem Nissan von der Fahrbahn abgekommen und frontal mit einem Baum zusammengestoßen. Ein Atemalkoholtest offenbarte, dass der 33-Jährige mit 1,37 Promille unterwegs gewesen war.
Seine Verletzungen machten eine Einlieferung ins Krankenhaus erforderlich. Die Polizisten stellten seinen Führerschein sicher und ließen im Krankenhaus eine Blutprobe vom Delinquenten entnehmen. Gegen ihn läuft nun ein Ermittlungsverfahren.