Noch immer steht der Vorwurf im Raum, Fürstenwaldes Bürgermeister Matthias Rudolph (BFZ) habe die dienstlichen E-Mail-Accounts seiner mehr als 300 Mitarbeiter scannen lassen, um herauszufinden, wer von dort Mails an eine private Adresse weitergeleitet hat. Rudolph selbst wies dies als „Unsinn...