Zum zweiten Mal zeigt der Liedermacher auf Einladung der Stadtbibliothek sein Programm zum Mitsingen und Mitraten. Wie König Purzel seine goldene Krone erst verliert, dann wiederfindet, erzählt Thomas Koppe anhand von Liedern. Die Kinder lachen, klatschen, kommentieren - und haben sichtlich Spaß. "Am besten", sagt Yannick aus der Kita "Buddelflink" in Wendisch Rietz, "war Herr Appelboom." Der Sechsjährige meint ein Lied über den Apfelbaum, der in der Erzählung des Sängers kurzerhand in "Herr Appelboom" umbenannt wird.
Hexen, Prinzessinnen, Clown und Teufel tummeln sich im Fürstenwalder Jugendclub Nord. Das Netzwerk, bestehend aus mehreren Freizeiteinrichtungen aus dem Stadtteil Nord und Trebus, hat im Rahmen des mehrtägigen Ferienzaubers zum lustigen Kostümfest geladen. Gekommen sind 25 Jungen und Mädchen, die sich mit dem "Eisbrecherspiel" begrüßen. "Die Kinder kennen sich noch nicht, müssen erst einmal ihre Scheu ablegen", sagt Sina Wegener, Leiterin des Schülerclubs des CTA-Kulturvereins. Mit Bewegung, Basteln und Werfen wird ganz schnell das Eis gebrochen und alle tanzen kurze Zeit später gut gelaunt durcheinander.
Birgit Aslan bereitet inzwischen mit zwei Kindern Fingerfood zur Stärkung vor. Beim Spiel "Berater der Königin" wird es knifflig. Eine Geheimschrift soll entziffert werden. Für jede erfüllte Aufgabe wird ein Buchstabe enthüllt und die Kinder kommen dem Lösungswort näher. Einige Teilnehmer sind ohne Verkleidung erschienen. Sie prämieren zum Abschluss das schönste Kostüm des Tages.