Es waren einfach nur alte Stühle, die im Keller der Alten Schule herumgestanden. Jetzt sind daraus Kunstwerke geworden, die Geschichten über Woltersdorf erzählen. Etwa 40  Schüler der 5. und 6. Klassen der Grundschule am Weinberg in Woltersdorf haben 30 alte Holzstühle in vielen Wochen fleißiger Arbeit künstlerisch umgestaltet. Auf ihnen sind jetzt Wahrzeichen wie die Straßenbahn, die Schleuse oder der Aussichtsturm verewigt. Am Sonnabend, ab 9 Uhr, werden sie beim Sommerfest der Grundschule versteigert.  Eine Bildergalerie mit den Stühlen ist auf  der www.alte-schule-woltersdorf.de zu sehen. Die Erlöse aus der Versteigerung gehen zu 60 Prozent an die Grundschule und zu 40 Prozent an den Verein Kulturhaus Alte Schule. Projekt-Initiatorin Katrin Fleischer hofft auf rege Teilnahme und viele Gebote – auch von Gewerbetreibenden, die ihr Domizil aufhübschen wollen.