Am Sonnabend wird es ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten geben: Filip Krstic. Bis zum Ende der vorigen Saison war der 30-Jährige Kapitän beim FSV Union, wechselte jetzt aber aus familiären Gründen zu den Mahlsdorfern. Er freut sich auf das Zusammentreffen mit den alten Kollegen. Dominik Tuchtenhagen, der jetzt vom FC Strausberg zur Eintracht wechselte, ist ebenfalls in der Region gut bekannt, spielte einige Jahre bei Germania Schöneiche in der NOFV-Oberliga Nord – ebenso wie Moritz Borchardt, der seit 2017 bei den Mahlsdorfern kickt.
Bei den Fürstenwaldern werden wie zuletzt wohl auch diesmal wieder einige Probespieler zum Einsatz kommen. Der FSV Union sucht aktuell vor allem einen Torwart und einen Innenverteidiger. "Wir sind mit potenziellen Kandidaten in Kontakt", sagt Chefcoach Maucksch. Verzichten muss er in Kienbaum wohl auf Niklas Thiel, der gegen Strausberg von einem Gegenspieler gefoult wurde und sich dabei eine starke Prellung am rechten Bein zugezogen hatte. Ansonsten seien die Spieler fit.