Am 16. Dezember, um 20.36 Uhr, ist Matilda im Helios Klinikum Bad Saarow zur Welt gekommen. Ihre Geburt ist die sechshundertste in diesem Jahr am Klinikstandort. Die Eltern, Katharina Manthey (24) und Pascal Schweigler (23), aus Alt Tucheband im Oderbruch sind überglücklich.
Die Schwangerschaft von Katharina Manthey verlief problemlos. Dennoch beherrschte ein Thema die neun Monate: „Wie groß wird unser Baby?“ Denn die jungen Eltern trennt immerhin ein Größenunterschied von gut 30 Zentimetern.

OP-Schwester Diana fertigt Stricksachen für Babys

Also stellte sich die Frage: Wird das Baby auf natürlichem Weg das Licht der Welt erblicken können, oder sollte es doch per Kaiserschnitt geholt werden? Pascal Schweigler ist stattliche 1,95 Meter groß, Mutter Katharina nur 1,64 Meter. Schließlich ist alles so gekommen, wie es sich die beiden gewünscht haben, teilt Helios-Sprecherin Anja Paar mit. Matilda kam auf natürlichem Wege mit 3.965 Gramm und 53 Zentimetern zur Welt. Sie ist gesund und munter.
Einen Tag nach ihrer Geburt trägt sie schon die niedlichen Stricksachen, die von der OP-Schwester Diana als Willkommensgeschenk angefertigt werden. Auch über Spielgefährten muss sich Matilda künftig keine Sorgen machen, denn Vater Pascals Familie ist groß. Für seine Mutter (66) ist Matilda bereits das sechste Enkelkind. Außerdem hat sie schon zwei Urenkel.

Fünf Zwillingsgeburten bereits 2022 in Bad Saarow

Mit dem Stand von Sonntagvormittag (18. Dezember) wurden im Bad Saarower Klinikum insgesamt 607 Babys geboren, davon 317 Mädchen und 290 Jungen. Unter den 602 Geburten dieses Jahres waren auch fünf Zwillinge. Die Differenz zwischen der Geburten- und Babyanzahl ergibt sich daher, dass eine Mehrlingsgeburt als eine Geburt zählt.
Im gesamten Jahr 2021 waren im Helios-Klinikum in Bad Saarow 677 Babys geboren worden. „Unsere Freude ist riesengroß. Das sind fast 100 Babys mehr als im Vorjahr, in dem 586 neue Erdenbürger bei uns das Licht der Welt erblickten“, hatte Chefarzt Pawel P. Morawski im Januar 2022 mitgeteilt.