Auf der Dose, das sagt Daniel Liedtke selbst, ist er so ein bisschen hängengeblieben: „Dieses Medium ist eine Lebenseinstellung, nur schade, dass die Farbe so giftig ist.“ Hin und wieder sieht man den 36-Jährigen in Fürstenwalde vor einer Mauer hocken, Bild-Konzepte mit Kindern und Jugendli...