Noch ist es ruhig um die denkmalgeschützte Aufbauschule an der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße in Fürstenwalde. Eigentlich sollten die Sicherungsarbeiten bereits zu Wochenbeginn starten.
Doch wie Christfried Tschepe, im Rathaus für die Stadtentwicklung zuständig, mitteilte, verzögert sich die Lieferung des neuen Zauns. Die alte Umzäunung war auf 200 Metern abgebaut und gestohlen worden. Die Sicherungsmaßnahmen sollen nun am 1. Februar beginnen. Zudem wolle die Stadtverwaltung die Überwachung der Baustelle in Auftrag geben.
Weiteres rund um das Thema Immobilien gibt es auf einer Themenseite.