Als es am 19. August losging, wirbelte die Sache im wörtlichen wie im übertragenen Sinne Staub auf: An der Ecke Roteichen-/Bahnhofstraße in Fürstenwalde begannen Erdarbeiten, mit denen zwei von drei Grundstücken auf dem insgesamt 2400 Quadratmeter großen Areal für die Bebauung vorbereitet wur...