Der Nachmittag kulminierte schließlich in einer begeisternden Vorstellung dreier Profi-Sänger – Dolan José, Lucia Aurich und Daniel Hilpert. Ihr Auftritt am Mittwoch war kein Zufall. Wenn die Musikschule im Herbst von ihrem bisherigen Standort im Saarow-Centrum in die Robert-Koch-Straße und damit in unmittelbare Nähe von Schule und Hort zieht, startet dort auch der Betrieb einer Musical Academy. Dolan José, früher auf den großen Musical-Bühnen in aller Welt unterwegs und jetzt in Bad Saarow zu Hause, wird sie leiten. Lucia Aurich und Daniel Hilpert sind als Dozenten dabei.

Corona mit indirektem Einfluss auf Idee

Dass in Bad Saarow diese besondere Einrichtung entsteht, hat indirekt auch mit dem Coronavirus zu tun. Wie Dolan José berichtete, war er vor Ausbruch der Pandemie vor allem in Österreich unterwegs, um dort Tanz-, Gesangs- und Schauspielunterricht zu geben. Als das nicht mehr ging, habe er nach einer Pause begonnen, in Bad Saarow Gesangsunterricht zu geben – und sei zu einem Umdenken gekommen. Violette Liebsch kannte er von einem Musical-Projekt an der Maxim-Gorki-Schule; der gedankliche Grundstein für die Musical Academy war geboren.
Außer Lucia Aurich und Daniel Hilpert gewann Dolan José eine ganze Reihe weiterer namhafter Dozenten. Beim "Dichtfest" nannte er Filmschauspielerin Henny Reents, Friedrichstadtpalast-Solistin Yvone Hänßgen-Polak, Musicalstar Amani Robinson und Sänger Dennis LeGree. Starten will Dolan José zunächst mit Workshops an Wochenenden. "Wir wollen die Leute nicht ins kalte Wasser werfen", sagte er. Das Angebot richte sich an Kinder und auch Erwachsene, Vorkenntnisse seien nicht nötig. "Es gibt keine Menschen ohne Begabung. Der Dozent muss sie herausbringen. Mit dieser Begabung und mit Leidenschaft kommt dann etwas Wunderschönes heraus."

Beim Kultursommer Musical-Aufführung

Wie Violetta Liebsch sagte, muss nun noch erarbeitet werden, welche Workshops genau angeboten werden. Auch Preise für die Teilnahme müssten noch festgelegt werden. Dolan José kündigte bereits sein "ultimatives" Ziel an. Beim Kultursommer soll es eine Musical-Aufführung geben. "Ich will da die Bad Saarower auf die Bühne bringen", kündigte er an. Bei der diesjährigen Kultursommer-Eröffnung am Sonnabend (11 Uhr, Saarow-Centrum) tritt Dolan José selber auf, gemeinsam mit Lucia Aurich und Daniel Hilpert.
Der Unterricht der Musical Academy wird in den Räumen der Musikschule stattfinden, die derzeit in einem dreistöckigen Gebäude entstehen. Zwei Stockwerke stehen dort für die Schüler zur Verfügung; in der obersten Etage beziehen Violetta Liebsch und ihr Ehemann Rainer Taßler, der Bauherr des Vorhabens, ihre Privatwohnung. Das "Dichtfest", das so hieß, weil das geplante Richtfest den Corona-Einschränkungen zum Opfer fiel und die Bauten mittlerweile Fenster haben, also "dicht" sind, fand im künftigen Nebengebäude der Musikschule statt. Es ist einstöckig und beherbergt einen 75 Quadratmeter großen Saal.
Dieser soll künftig als Mehrzweckraum dienen. Er wird für Unterricht genutzt, aber auch kleine Konzerte können dort veranstaltet werden. "Und wir werden den Raum auch vermieten", kündigte Taßler an. Weil es im Nebengebäude auch eine Küche gebe, seien dort zum Beispiel auch Familienfeiern möglich.
Die Fertigstellung des gesamten Komplexes war ursprünglich bereits für Anfang August geplant. Dass es nun Herbst wird, liegt nach Angaben des Bauherrn an Corona. "Arbeiter aus Polen konnten vorübergehend nicht einreisen", so Taßler.