Die Namen der beiden Preisträgerinnen standen schon vor Eröffnung der Ausstellung fest: Anja Asche und Miriam Przygoda, die am liebsten nur Miriam genannt wird. Deshalb war mit ihnen auch zur Eröffnung der 10. Miniaturausstellung zu rechnen. 172 Bewerber hatte es diesmal gegeben, 62 wurden für d...