Glasscherben, Zigarettenstummel, Pappbecher und ein großes Stück Teppich: Schon nach wenigen Minuten ist der Müllsack, den Steven Reifschläger (25) in den Händen hält, zur Hälfte gefüllt. „Irgendwer muss es machen“, sagt er und steckt ein Plastikteil in den Sack. Seit knapp eineinhalb Monaten ist er mit seiner Freundin Jessica Bohendorf im Stadtgebiet unterwegs, um einmal in der Woche allen Müll aufzusammeln, den sie finden.
Weil es i...