Bahnfahrer müssen noch bis Montag, 2 Uhr, zwischen Fürstenwalde und Frankfurt und umgekehrt auf den Bus umsteigen. Als Grund nennt die Bahn Brückenarbeiten. Die Busse treffen 27 bis 49 Minuten später in Frankfurt ein.
Wie bei solchen Maßnahmen üblich, weist die Bahn darauf hin, dass die Beförderung von Fahrrädern, Rollstühlen und Kinderwagen nur eingeschränkt möglich ist, wobei Fahrräder Nachrang haben.
Das Buspersonal entscheidet im Einzelfall über die Fahrradmitnahme.