Gleich zu dritt waren die erschienen: Angelika Meier, Beisitzerin im Vorstand des Regionalverbandes Dahme-Oder-Spree (DOS), Piratenpartei-Bundestagskandidat Martin Hampel und der Fürstenwalder Kai Hamacher, seines Zeichens Generalsekretär des DOS-Regionalverbandes. Eigentlich sollte sich der Stammtisch mit dem "Frauenbild in der Piratenpartei" beschäftigen, aber die Fürstenwalderinnen hatten in den zwei Stunden zu viele grundsätzliche Fragen. Sie wollten genau erfahren, wie Themen bei den Piraten auf die Tagesordnung kommen, diskutiert und angegangen werden.
Sie interessierten sich für Strukturen innerhalb der im Oktober 2008 gegründeten Brandenburger Piraten, die Größe des Regionalverbandes und erfuhren, dass im Bereich Dahme-Oder-Spree 197 Parteimitglieder registriert seien, davon 80 im Landkreis Oder-Spree, 86 in LDS und 31 in Frankfurt (Oder). Der Fürstenwalder Gruppe gehören 25 Piraten an - aber nur eine Handvoll davon sei bislang politisch aktiv. Regelmäßig treffen die sich im Internet und an Stammtischen, zu denen auch Fürstenwalder eingeladen sind, wie Angelika Meier betonte.
Der nächste Frauenstammtisch ist für den 29. November geplant. Da geht es um "Frauen und Süchte - ein Thema nicht nur zur Weihnachtszeit".