Ein männlicher Tatverdächtiger hat am Freitagmittag wohl ein Mal zu oft zugeschlagen: In einem Laden in der Alte Langewahler Chaussee hatte der Mann bereits zweimal gefüllte Einkaufstüten nach draußen getragen – ohne zu bezahlen.

Flucht gelingt auch wegen Einsatz von Reizgas

Beim dritten Betreten der Verkaufseinrichtung versuchten Angestellte und der Ladendetektiv den Täter dann zu stellen. Die mit mehreren Bratpfannen gefüllte Tüte ließ dieser daraufhin zurück und flüchtete. Gegen den Detektiv und die Angestellten setzte er sich mit Reizgas zur Wehr. Bei seiner Flucht stieß er gegen einen Rollstuhlfahrer, dessen Rollstuhl dadurch beschädigt wurde.
Der Täter konnte unerkannt entkommen.