In der Julian-Marchlewski-Straße in Fürstenwalde ignorierte am 2. März, gegen 22.45 Uhr, der Fahrer eines E-Scooters die Anhaltesignale der Polizei. In der Käte-Kollwitz-Straße gelang es den Beamten, das Fahrzeug zu stoppen. Der Fahrer hatte kurz vorher Gegenstände auf ein Grundstück geworfen.

Schlagen, treten, beißen

Der junge Mann folgte nicht den Anweisungen der Polizei. Er schlug, trat und biss, bis er gefesselt wurde. Bei der Absuche des Grundstücks fand die Polizei eine Feinwaage. Weil der 30- Jährige offenbar unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen.
Bei der Kontrolle des Fahrzeugs stellte sich heraus, dass dieses nicht versichert ist. Der 30- Jährige erhielt mehrere Anzeigen.