Am frühen Morgen des 12.02.2021 zogen Polizisten in der Lindenstraße in Fürstenwalde einen Pick-Up aus dem Verkehr. Dessen Fahrer schien zu viel Alkohol getrunken zu haben, was ein Atemalkoholtest dann auch bestätigte. Immerhin zeigte das Display des Gerätes einen Wert von 3,36 Promille an. Zudem ist dem 55-Jährigen bereits vor geraumer Zeit die Fahrerlaubnis entzogen worden. Ein von ihm vorgezeigter polnischer Führerschein wurde daraufhin eingezogen. Außerdem entnahm ein Arzt ihm in weiterer Folge eine Blutprobe.
Die nächsten Stunden verbrachte der Mann im Gewahrsam der Polizei. Dort konnte er seinen Rausch ausschlafen.