Mehrere 15- bis 16-jährige Jugendliche hielten sich am Samstagabend, gegen 21:30 Uhr, im Fürstenwalder Stadtpark auf und tranken Alkohol. Unabhängig davon, dass allein das bereits einen Verstoß gegen die derzeit gültige Eindämmungsverordnung darstellt, wurde aus der Gruppe heraus der Hitlergruß gezeigt und laut „Heil Hitler“ gerufen, worauf hin sich eine 16-jährige darüber beschwerte. Sie wurde daraufhin geschubst, fiel zu Boden und dort liegend mit alkoholischen Getränken übergossen. Eine weitere 16-jährige wurde mit Flaschen beworfen.
Bei Eintreffen der Polizei flohen die Personen in verschiedene Richtungen, ein 15-jähriger Tatverdächtiger warf eine weitere Flasche auf einen Beamten, der am Arm getroffen und dadurch leicht verletzt wurde. Der 15-Jährige wurde in Gewahrsam genommen, zur Polizeiinspektion gebracht und nach Abschluss der notwendigen Maß-nahmen an einen Personensorgeberechtigten übergeben.